munichfabricstart KT-Nr. 33/34 2009

{untertitel}


27. munichfabricstart - pre collections 1. - 3. September 2009

Fashion and Passion

+ die Welt der Stoffe und Zutaten in München – innovativ und in gewohnter Stärke
+ organicselection by munichfabricstart: die neue Fachinformation von der Zertifizierung bis hin zur Produktion
+ Pre-Trends H/W 2010/2011: Departure

munichfabricstart – pre selection:

762 Aussteller aus 33 Ländern sind zur Textilmesse munichfabricstart – pre collections gemeldet, die vom 01. bis 03. September 2009 international renommierte Weber und Accessoireshersteller in München versammelt. Wieder sind alle vier Hallen im M,O,C, samt den Atrien und die Zenith Halle mit der bluezone voll besetzt. Die veranstaltende munichfabricstart exhibitions GmbH wertet dies als Zeichen dafür, dass die Branche unbeeindruckt von der weltweiten Krise nach vorne blickt und weiterhin dem Standort und dem Messeformat vertraut.

41 Neuzugänge aus 14 Ländern bieten in den drei Sektoren des M,O,C, , Addionals, Collections und Asia Salon, neue Sourcingmöglichkeiten. 486 Aussteller bilden den Bereich Collections in den Hallen 2 bis 4 und in den Atrien. Der Bereich Additionals ist mit seinen 158 Accessoiresherstellern in den Hallen 1 und 2 eine der kreativsten und stärksten Präsentationen dieser Branche weltweit. Im Asia Salon, im Atrium über der Halle 4, zeigen marktstarke asiatische Anbieter ihre neuen Kollektionen, allen voran Unternehmen aus Korea, Hongkong und China. Ein neuer Showroombereich ergänzt das bekannte Angebot jetzt um Full-Packaging-Services. In einer ruhigen und gehobenen Atmosphäre kann die Konfektion international erfahrene Dienstleister wie Lagoon Ltd (HK), N.I. Tejin Shoji Europe (D), H.D. Isler (HK) und It’s Organic (D) treffen und mit ihnen Gesamtkonzepte von der Kollektionsentwicklung bis zur Produktionsabwicklung diskutieren. Robert Malinowski von der Lagoon Ltd.: „Bisher haben wir nur unsere Meterwaren präsentiert. Jetzt können wir mit Kunden über unser Komplettangebot sprechen. Das ist vor allem für die Kunden interessant, die nicht zu uns nach Hongkong kommen.“

Für die intensive Trendinformation zur Saison Herbst/Winter 2010/2011 gibt es diesmal ein neues grosses Colourforum im Foyer des M,O,C,s, das alle Farbthemen präsentiert, und sechs weitere Trendareas in den Halleneingängen sowie in der bluezone. Die Trendexperten der munichfabricstart haben hier die neusten Stoffe und Zutaten für Menswear, Womenswear, Jeans- und Sportswear und die Kidswear zusammengestellt.

Ihr Trendguide:

Das Colourforum
Neu und umfassend für alle Farbthemen der Saison im Foyer zwischen Halle 1 und Halle 2. Alles auf einen Blick. Anders als in den letzen Saisons werden diesmal hier alle Farbthemen in diesem einen grossen Forum zusammengefasst, damit sich die Besucher schnell und umfassend informieren können.

Die Trendareas
Sie befinden sich in den vier Halleneingängen. In der Halle 1, welche die komplette Kreativwelt der Zutaten präsentiert, ist das Forum entsprechend stark auf die Zutaten ausgerichtet. Vor der Halle 4 befindet sich die Trendarea für die Kidswear unter dem Trendthema „Milky way“.

Die munichfabricstart erwartet auch zu ihrer nächsten Veranstaltung wieder rund 14.000 Besucher aus Deutschland und dem benachbarten Ausland.

bluezone – the denim heart

53 Weber, Ausrüster, Wäscher und Full-Service-Agenturen bieten Ihnen in der Zenith Halle das Komplettprogramm für Ihr Denimgeschäft. Darunter neun Neuaussteller: Swift Denim (F), Kassim Textiles (PK), Rainbow Denim (IND) und Zet (D). Firmen wie Asterias (TN), Beppetex (I), Bust a Nut (D), Consulting Box Denim Services (I), Sapphire Finishing (PK) und Zet (D) stärken den Bereich Garments & Finishing.

Unverändert bleibt der harte Kern der Münchener Denimwelt mit hochkarätigen Webern wie Hellenic Fabrics (GR), Orta Anadolu (TR), Italdenim (I), Kurabo Denim und Kuroki aus Japan sowie Raymond Uco Denim (IND).

Auch hier findet der Messebesucher eine gezielte und geballte Trendinformation zur neuen Modesaison. WGSN, die englischen Trendexperten vom gleichnamigen Internetanbieter, sind mit einem grossen Forum präsent, in dem es neben dem bekannten WGSN Kino auch Vorträge und eine Trendarea geben wird. Darüber hinaus ist die bluezone auf das Motto „Sonic Youth“ ausgerichtet. Das Trendthema steht für eine Anti-Establishment-Bewegung und für den individuellen Lebensstil einer aufbäumenden Jugend, die für ihre Ideologien kämpft. Als Pate dieser Aufbruchstimmung gilt die gleichnamige Band, die Anfang der Achtziger der Pop-Rock-Kultur abschwörte und sich in New Rave, Noise Rock und Post Punk austobte.

Neuer Service für Besucher und Aussteller: „organicselection by munichfabricstart“

„organicselection by munichfabricstart“ ist die Antwort auf das steigende Informationsbedürfnis im Bereich Ökologie und Nachhaltigkeit. Dazu bietet die Messe jetzt ein umfassendes Informationspaket. Auf 40qm ist in Halle 3 ein Produktforum mit zertifizierten Stoffen und Zutaten eingerichtet, in dem die Produktbeispiele von rund 50 Ausstellern einen Eindruck über die erstaunlichen Weiterentwicklungen in diesem Bereich geben. Ein messeeigenes Labeling in den Farben Grün, Blau und Orange teilt die Stoffe und Zutaten, je nach Zertifizierungsgrad, in unterschiedliche Kategorien. Ein Überblick darüber ist dieser Pressemeldung beigefügt.

Das Forum wird ständig mit Fachpersonal für weitergehende Erklärungen und Fragen besetzt sein. Zusätzlich vertiefen Expertenvorträge an den ersten beiden Tagen die Thematik. „Wir erweitern damit unser Service-Angebot und geben unseren Fachbesuchern fundierte Informationen über das Produkt hinaus bis hin zur Produktion und zur Zertifikation“, sagt Messechef Wolfgang Klinder. Angesichts der gesellschaftlichen Neuausrichtung auf ein ökologisches und nachhaltiges Wirtschaften werde sich die Branche noch intensiver mit der Thematik auseinandersetzen müssen, so Klinder weiter. Das fange in der Vorstufe mit Fasern, Stoffen und Ausrüstungen an. „organicselection by munichfabricstart“ soll diesen expandierenden Markt für die Fachbesucher transparenter machen und bietet Ausstellern wie Besuchern, die Möglichkeit, sich detailliert mit den Themen Nachhaltigkeit und Ökologie auseinanderzusetzen.

„organicselection by munichfabricstart“ im Überblick:

+ Produktforum in der Halle 3 mit kompetenter fachlicher Beratung. Die zertifizierten Stoffe, Strick- und Jerseywaren sowie Zutaten bieten eine einmalige Leistungsschau der Vorstufe. Besucher erhalten so einen Überblick über das Angebot und können so den richtigen Lieferanten für ihre Bedürfnisse finden. Gezeigt werden zum Beispiel nicht nur biologische Baumwoll- und Leinenstoffe, sondern auch Seiden und Drucke.

+ Expertenvorträge über Produkt und Produktion.
An den ersten beiden Messetagen informieren Fachleute über Ausrüstungen und Zertifizierungen unter Berücksichtigung von GOTS sowie über Organic und Fashion (vgl. den vorläufigen Terminplan)

+ Kompaktes Informationsmaterial, das Einsteiger ins Thema einführt, aber auch Insidern noch Neues bietet.

+ Angaben zu Zertifizierungen sind jetzt auch im Messekatalog ersichtlich
Die Pre-Trends H/W 2010/2011: Departure

Aufbruch. Umdenken. Neu Denken.
Zum Winter 2010/2011 starten wir bei Null. Getrieben von einem neuen Realismus gehen wir die zahlreichen Chancen und Herausforderungen an. Nicht schüchtern, sondern entschieden und kraftvoll. Alles ist durchdacht und vor allem – sinnvoll. Stoffe und Accessoires legen einen starken Auftritt hin. Mal anschmiegsam mit vielen gebrushten Wollen, Leder, Wickel- und Drapiereffekten wie im Thema „Puritans“, mal futuristisch-mystisch mit feinsten Beschichtungen, Lackierungen und Hightech-Stoffen wie bei „Dark Ink“. Mal ist die Mode nobel und ironisch wie im Thema „Occident Express“, dann wieder sportiv, doch immer ethisch korrekt wie im Thema „Hyper Real“. Dieser Aufbruch nimmt derzeit durchaus reaktionäre Züge an, wie die bluezone in dem Thema „Sonic Youth“ verdeutlicht. Eine neue Energiewelle erfasst die Jeans- und Sportswear, getrieben von dem Willen und der Bereitschaft, auf die Strasse zu gehen und für die eigene Sache zu kämpfen. Und bei den Kids ist das Weltall ganz nah und die Vorstellungswelt von Natur aus schon grenzenlos. „Milky way“ heisst das Thema, das die Fantasien im Orbit kreisen lässt.

Puritans
Eine ruhige Stimmung. Real, seriös und dauerhaft. Eine Mode, die Ausgeglichenheit, aber auch einen modernen Komfort verspricht. Genügsamkeit und ein bisschen Neo-Konservatismus sind ebenso Ausdruck der neuen Zeit, wie es weiterhin die Klassik sein wird. Farben: Zarte, leichte Winterpastelle, bleu- und rosenholzstichige Weisstöne werden begleitet von ruhigen, mittleren Grauwerten und hellen Holznuancen.
Dark ink
Eine Welt zwischen Surrealismus und Mystik, zwischen Poesie und Psychotrip, übersetzt in Dunkelfarben, so als gäbe es nur die Zeit zwischen Dämmerung und tiefer Nacht.
Stoffe wie Changeants oder Bicolors werden wichtig sein. Schwarz in verschiedenen kalten und warmen Nuancen schimmert zu Nachtblau, Viola und Grün.

Occident express
Ein lebendiges Thema, das historisch angehaucht, ein wenig barock, aber auf jeden Fall eklektisch wirkt. Hier werden baltische Muster und Designs mit dem französische Savoir-vivre und englischen Stoffklassikern wie Fischgrat und Tweed kombiniert.
Geeiste und gepuderte Rot- und Gelbtöne in hellen und mittleren Schattierungen werden zu matten, herbstlichen Heritage-Farben wie Bronze, Kaffee und Kaki gestellt.

Hyper real
New Ecology und Hightech treffen auf Recycling. Überraschende Innovationen aus ungewöhnlichen Materialien spielen mit experimentellen Formen: asymmetrisch, extrem, re-designt. Dazu Farben, die an das nächtliche Lichtermeer der Metropolen erinnern, basierend auf den metallischen und erdigen Neutrals der Häuserfassaden. Technische Colorits in Kanariengelb, frischem Grün, leuchtendem Orange-Rot und intensives Türkis setzen die Akzente in dieser neo-natürlichen Welt.

Denim & Sportswear:
Sonic youth
Der ästhetische und funktionale Charme alter Industrieanlagen verbindet sich kraftvoll mit einer erstarkenden Anti-Establishment-Szene und jugendlichen Protestlooks. In New Rave, Post Punk und Noise Rock verbalisiert sich die Aufbruchstimmung.
Gelebte, ausgewaschene Blau-, Grau-, Grüntöne gehen einher mit kräftigen Nuancen des echten „Bleu de Nîmes“. Chromreflexe oder die Optik von flüssigem Quecksilber kommen für Prints zur Anwendung.

Kids & Youth:
Milky way
Eine Reise durch Fantasiewelten und ferne Galaxien. Mal surreal, mal spacig, mal verträumt. Lichtstreifen ziehen durch das All, als hätten Raumschiffe Figuren gemalt. Farbkleckse wie Mandarin, helles Violett und kühles Grün brechen die Phalanx der dunklen Blau- und Schwarztöne der Milchstrasse.


Artikel als PDF downloaden: » munichfabricstart als pdf-Datei (173 KB)
Weitere Berichte ...

Showroms/Messen suchen