hessnatur KT 39/40 2011

{untertitel}


Wollwalk, so ursprünglich wie die Rhön
hessnatur fertigt aus Rhönschafwolle Jacken und
Teppiche / Naturfasern „aus der Nachbarschaft“


In der rauen Landschaft der Rhön – seit den 1980er Jahren Biosphären-Reservat unter dem Schutz der UNESCO – lebt seit Generationen das Rhönschaf. Zu Zeiten der DDR war diese Schafsrasse vom Aussterben bedroht. Heute liefert das Rhönschaf wieder Wolle für authentische und zeitlose Kleidung, die vom Naturmodelabel hessnatur mit Sitz im hessischen Butzbach hergestellt wird.

In den 1960-er Jahren waren zeitweise nur rund 300 Tiere in den Herdenbüchern eingetragen. Engagierte Schafszüchter und Schäfer haben in den Folgejahren dafür gesorgt, dass das Rhönschaf wieder die Wiesen und Hügelzüge der Rhön prägt. Mittlerweile ist das Schaf mit dem charakteristischen schwarzen, wolllosen Kopf und dem hellen, robusten Fell im Zuge des Regionalmarketings sogar zum Imageträger für die Rhön geworden.

Die Tiere mit dem robusten und widerstandsfähigen Vlies verbringen die Jahreszeiten auf den Grasflächen der Rhön und werden einmal im Jahr, immer im Frühjahr, geschoren. Als Futter gibt es das, was die Landschaft anbietet: Magerrasen, Sträucher, Gräser – und auch das ein oder andere Obst, wenn sich die Tiere auf die Hinterläufe stellen und an den Bäumen „naschen“. Die natürliche Haltung führt seit Jahren zu einer qualitativ sehr hochwertigen Wolle. Sie zeichnet sich durch einen hohen Reinwollgehalt aus, der deutlich höher ist als bei der Wolle anderer Schafrassen.

hessnatur bezieht seit mehr als sechs Jahren die Wolle vom Rhönschaf für seine Kollektionen – Reine Naturfasern, die sozusagen aus direkter Nachbarschaft kommen. Bei hessnatur wird die Rhönschafwolle zu zeitlos modischen Wollwalk-Jacken und Mänteln für Damen und Herren und seit einem Jahr auch zu hochwertigen Teppichen. Die robuste, stark wasserabweisende und leicht glänzende Wolle, die ungefärbt bleibt, wird nach der Reinigung in einer bayerischen Tuchfabrik weiterverarbeitet. Hier entsteht das voluminöse Gewebe für die Rhönschaf-Jacken. Wärmend, regen- und windabweisend sind sie der perfekte Begleiter für Herbst- und Wintertage.

Auch die Kunden des Naturmodelabels sind von diesem ursprünglichen, authentischen Material angetan. Im Oktober bricht eine Kundengruppe, die sich im Rahmen einer Facebook-Aktion beworben hat, auf zu einer Tagesfahrt in die Rhön, um in Thüringen eine Rhönschafherde zu besuchen und in die Produktion der Rhönschaf-Jacken einzutauchen.
www.hessnatur.com

Redaktion KLAR-TEXT, im Oktober 2011

Artikel als PDF downloaden: » hessnatur KT 39/40 2011
Weitere Berichte ...

Showroms/Messen suchen




PREMIUM: 5.-7.Aug.2017