Zitra KT 39/40 2012

{untertitel}


Interview mit Frank Engel / ZITRA

KLAR-TEXT: Zuerst interessiert uns die Namensgebung „Zitra“, woher kommt sie?
Frank Engel: Die Namensfindung war ein langer Prozess. Ich glaube es dauerte sicher zwei Wochen um unzählige Namen mit allen Vor- und Nachteilen gegeneinander abzuwägen. Zitra jedoch stand nicht auf der Liste. Der Name ist rein originär und bei einer guten Flasche Rotwein entstanden. Da darüber hinaus sowohl Domains, als auch Markenrechte noch verfügbar waren ist die Entscheidung dann noch am selben Abend gefallen. Erst im Nachhinein haben wir erfahren das Zitra im Tschechischen „morgen“ bedeutet. Eine schöne Analogie zu unseren Showrooms, die Kollektionen von Morgen präsentieren.

KLAR-TEXT: Was haben wir uns darunter vorzustellen, wenn wir lesen, Zitra bietet Top-Modemarken und Designern neue Möglichkeiten zur Präsentation und Vermarktung, wie funktioniert das?
Frank Engel: Im klassischen Vertrieb gibt es den Messeauftritt und den Vertrieb durch reisende Mitarbeiter oder Dienstleister. In beiden Fällen erreicht man jedoch trotz hohem finanziellen Aufwand immer nur eine kleine Zielgruppe zu fest definierten Terminen.
Zitra stellt einer Marke oder Distributionsagentur einen permanenten virtuellen Showroom zur Verfügung der unabhängig von Ort und Zeit ist und gleich zu Beginn an über mehr als 17.000 interessierte Einzelhändler verfügt. Man kann sich die Zitra also wie eine 365 Tage Messe vorstellen. Der Showroom ist sogar unterwegs auf dem iPad oder Laptop verfügbar. Hierbei stellen wir jedoch keine Konkurrenz zu einer bestehenden Distributionsstruktur dar, sondern sehen uns als zusätzliches Vertriebstool zur Gewinnung von neuen Einzelhändlern. So können bspw. die gewonnenen Vertragspartner wieder an einen lokalen Agenten mit Gebietsschutz übergeben werden.
Die Marke behält die volle Kontrolle über die Kunden und die Präsentation, welche passend zur neuen Kollektion wieder ausgetauscht werden kann.
Für die Marke selbst entsteht hierbei kaum Aufwand. Wir benötigen lediglich Bild- und Textmaterial zu den Artikeln und erstellen daraus einen sehr ansprechenden Showroom im Corporate Design der Marke.

KLAR-TEXT: Da für uns die Existenz von Zitra ziemlich neu ist, fragen wir, inwieweit Zitra bereits im Markt etabliert ist?
Frank Engel: Die Zitra gibt es nunmehr seit einem Jahr in welchem wir eine Vielzahl von Einzelhändlern durch tägliche Angebote von Markenware gewinnen konnten. Unser ursprüngliches Konzept zur Vermarktung von Restanten und Überproduktionen in einem hochwertigen Umfeld funktioniert sehr gut, hat jedoch naturgemäß einen „Haken“:
Bei den angebotenen Waren handelt es sich immer um Ware der vergangenen Saison. Mit den Zitra Showrooms sind wir nun dem Wunsch unserer Einzelhändler nachgekommen auch neue und kommende Kollektionen kaufen und kennenlernen zu können.
Unsere Käufer sind begeistert, so dass wir uns auch bei den Showrooms über regen Zuspruch freuen der in mehr Umsatz für unsere Markenhersteller mündet.

KLAR-TEXT: Welche Bereiche bedienen Ihre Online-Showrooms?
Frank Engel: Zitra bietet Markenware im Bereich Fashion und Lifestyle an. So werden wir auch bei den Showrooms ein Markensortiment aufbauen welches die Bedürfnisse unserer Einzelhändler befriedigt. So stellt der Textilbereich nach wie vor einen Schwerpunkt dar, wird jedoch bspw. um Bereiche wie Taschen und Accessoires, sowie Design und Lifestyle-Artikel ergänzt. Unser Ziel ist es dem Einzelhandel ein ausgesuchtes Sortiment hochwertiger und angesagter Ware zu präsentieren.

KLAR-TEXT: Welche Garantien kann Zitra dem Handel bieten?
Frank Engel: Unsere Mitarbeiter kennen sowohl die Bedürfnisse des Einzelhandels, als auch die Seite der Markenhersteller aus eigener Erfahrung sehr genau. Nur so können wir eine Marke optimal an ihre Zielgruppe vermarkten und qualifizierte Vertragspartner im Einzelhandel generieren.
Hierbei sehen wir uns nicht nur als Anbieter eines Produkts, sondern als Berater und Partner der Marken. Ich denke nur wer versteht wie eine Marke funktioniert kann Erfolg auch garantieren.

KLAR-TEXT: Das Gespräch führte Eugen Rapp.

Redaktion KLAR-TEXT, im Oktober 2012

Artikel als PDF downloaden: » Zitra KT 39/40 2012
Weitere Berichte ...

Showroms/Messen suchen




Lodenfrey-Park