www.olymp.com

Männer lieben Hemden

mit steigender Tendenz. Das Hemd, richtig eingekauft, macht die Garderobe, souverän. Ob Freizeit oder Business, das perfekte Hemd steigert das Selbstwertgefühl. Daran arbeitet der absolute Spitzenreiter in der deutschen Hemdenkonfektion Olymp mit Hochdruck. Gerade kommt schon der Kollektionsbericht für Frühjahr Sommer 2016 in den Handel. Darin heisst es: Verzicht und das Besinnen auf das Wesentliche wird zu einer neuen Art von Freiheit, die sich auch in der Bekleidung widerspiegelt. Diesen Überlegungen trägt Olymp mit einer Kollektion, die sehr minimalistisch gehalten ist, aber durch Besonderheiten in Schnittführung, Farben und Details maximale Spannung erzeugt. Dabei ist die Kombination entscheidend. Prints beherrschen die Themen, die sind minimalistisch, witzig oder mehrfarbig, als Streifen oder klassisches Hemdendessins. Ausstattungen bestimmen sowohl das formelle Business- als auch das lässige Casual-Hemd. Dezent, geschmackvoll und spannend lautet hier die Devise. Kleine Kragenformen bestimmen weiterhin die Hemdenlandschaft und zeigen sich kompakt und perfekt geformt.

Die neue Saison zeigt sich auch über Farbigkeiten. Durch ungewöhnliche Kontraste von verschiedenen Neutraltönen und Darks sowie beruhigten Tonalitäten entsteht eine neue Art von Maskulinität. Eine besondere Rolle in der Farbpalette für Frühjahr/Sommer 2016 spielt die sommerliche Helligkeit, die sich in gekalkt wirkenden Pastellen zeigt.

Die vier Kollektionsthemen heissen: Bay City, Swimming Pool, Sea Haze und Food Market.

Männer lieben Hemden – Olymp sorgt dafür, dass es so bleibt – bei steigender Tendenz.

Showroms/Messen suchen




handstich / TRADEWORKERS GmbH