www.bianca.de

Interview: Frau Britt Burman (Geschäftsleitung Vertrieb/Marketing) im KLAR-TEXT

KLAR-TEXT: Wie beschreiben Sie das Image von bianca bei den Kunden, im Handel und den Mitarbeitern?

Britt Burman:
Zeitgemäße Kollektionen im Smart Casual - Stil mit sehr guter Paßform. Fairer, verläßlicher Geschäftspartner für den Einzelhandel. Die gelebte Firmenkultur und die damit einhergehende Zufriedenheit der Mitarbeiter sind die Basis für das Wachstum der Marke bianca.

KLAR-TEXT: Das grösste Problem, das die Damenoberbekleidung hat ist doch, dass zu viel vergleichbare Mode auf den Markt kommt. Wie reagieren Sie darauf?

Britt Burman:
Statt auf Menge setzen wir auf wertige, trendige Mode, die gut inszeniert werden kann. Unser neues Shopsystem gibt viel Raum dafür.

KLAR-TEXT: Die Bekleidungsindustrie ist spätestens seit dem Einsturz des Rana Plaza in Bangladesch in Verruf gekommen, die unter unmenschlichen Bedingungen in Drittländern produzieren lässt. Betrifft das in irgendeiner Form auch Ihr Unternehmen?

Britt Burman:
Wir setzen seit Jahren auf starke Partnerschaften mit Unternehmen, die wir kennen und regelmäßig besuchen. Für unser eigenes Werk in Bulgarien gelten die gleichen technischen Standards wie in Deutschland.

KLAR-TEXT: Zu welchen Standards verpflichtet sich bianca?

Britt Burman:
Code of Conduct des Gesamtverbandes Textil + Mode

KLAR-TEXT: Wie halten Sie es mit den „Social Medien“?

Britt Burman:
Wir arbeiten an einem neuen Internetauftritt und werden in diesem Zusammenhang auch die sozialen Medien als Plattform nutzen, um unsere Marke darzustellen.

KLAR-TEXT: Markenführung, Markenkern, Markenkultur, Markenbekanntheit, Markenpflege – welchen Stellenwert haben diese Begriffe bei bianca?

Britt Burman:
Einen sehr hohen, eine Marke muss gelebt werden und ein klares Bild hervorrufen.

KLAR-TEXT: Was gibt es Neues bei bianca?

Britt Burman:
Wie oben erwähnt, haben wir ein neues Shopsystem entwickelt, das unsere Markenbotschaft perfekt in Szene setzt.

KLAR-TEXT: Wie sehen Sie die Zukunft kurz-, mittel- und langfristig?

Britt Burman:
Der Handel bleibt sicher nicht leicht, aber wir sehen für uns sehr viel Potential. Wir sprechen eine große Zielgruppe an, die sich ständig weiter entwickelt. Wir entwickeln uns mit, was uns extrem erfolgreich macht.

KLAR-TEXT: Das Gespräch führte Sybille Rapp

Showroms/Messen suchen




Supreme Women&Men Munich: 10.-13.2.2018