Hermes KT 39/40 2013

{untertitel}


Versandhandel kommt von Versand, ohne Versand kein Handel.

Der Boom im Versandhandel ist ungebrochen, besonders der E-Commerce treibt das Wachstum voran. Wurden in Deutschland vor zehn Jahren gerade einmal 3,6 Milliarden Euro per Onlineshopping umgesetzt, erwartet der Bundesverband des Deutschen Versandhandels für 2013 bereits einen Umsatz von 33,5 Milliarden Euro.
Von diesem Boom profitieren auch Logistikdienstleister wie Hermes
( www.hermesworld.com), die Jahr für Jahr mehr Pakete versenden. Gleichzeitig steigen jedoch die Erwartungen der Kunden an die Logistikabläufe, vor allem im Hinblick auf Qualität und Geschwindigkeit. Die in einem Onlineshop angebotenen Versandoptionen sowie die Lieferbedingungen spielen für den Erfolg eines Onlinehändlers also eine essentielle Rolle – das belegt auch die aktuelle Studie des ECC Handel und Hermes. Schwächen beim Versand oder im Retourenprozess werden vom Kunden hingegen nicht mehr toleriert.
Vielmehr kommt es darauf an, den Service immer konsequenter auf den Endkunden auszurichten. Ein Beispiel: Für den deutschen Paketmarkt entwickelt Hermes derzeit verschiedene neue Services, die den Paketversand ab 2014 noch komfortabler machen. Im Mittelpunkt steht die Einführung sog. zeitlicher Zustellfenster. Kunden bekommen künftig am Tag vor der Zustellung ein mehrstündiges Zeitfenster genannt, innerhalb dessen sie ihr Paket oder Päckchen bekommen werden. Ist die Annahme in dieser Zeit nicht möglich, können Ausweichtermine gewählt werden.
Auch das spontane Umleiten des Pakets an Alternativadressen wird bald möglich sein, etwa an den Arbeitsplatz, den Urlaubsort oder an einen Hermes PaketShop. Über 14.000 dieser Shops gibt es derzeit in Deutschland, viele davon haben selbst am Wochenende und in den späten Abendstunden geöffnet. Auch Retouren von Versandhändlern nehmen die Shops entgegen. Europaweit betrachtet betreibt Hermes das derzeit größte nationale Netz an Annahmestellen für den privaten Paketversand – eine starke Leistung, von der Endkunden und Versandhändler gleichermaßen profitieren.
Die Wahl des Logistikpartners ist im Versandhandel also eine wichtige Entscheidung. Hermes verfügt heute über mehr als 40 Jahre Erfahrung und bietet Services entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Handels aus einer Hand an – vom Sourcing über Qualitätsabsicherung, Langstreckentransport und Warehousing bis hin zu Paketversand, Zwei-Mann-Handling und Betrieb und Entwicklung von Onlineshops. Damit ist das Unternehmen schon jetzt der logische Partner für Versandhändler im In- und Ausland. In Deutschland etwa ist das Unternehmen für sieben der zehn größten Versandhändler tätig, darunter Otto und H&M. Ein Erfolg, der sich sehen lassen kann.



Artikel als PDF downloaden: » Hermes
Weitere Berichte ...

Showroms/Messen suchen




Panorama Berlin: 4.-6.Juli 2017