Zimmer + Rohde KT 29/30 2014

{untertitel}


LEITARTIKEL

DER ZWEIUNDVIERZIGSTEN UMSATZ-RANGLISTE DER HEIMTEXTILIEN GRUPPE I GARDINEN, DEKO- UND MÖBELSTOFFE mit Den DATEN VON 2013 zum GELEIT:

(MR) Um den Interessen ihrer Mitglieder auf politischer Ebene mehr Gewicht zu geben, rücken der Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie und der Gesamtverband textil & mode (t+m) räumlich näher zusammen. Ab dem 01. Januar 2015 wird es eine Bürogemeinschaft in Berlin geben. Zur Branchensituation für das abgelaufene Geschäftsjahr 2013, deren Ranking diese Umsatzrangliste enthält, sagt der Verband: Der Produktbereich Möbelstoffe startete mit positiven Nachfrageergebnissen ins Jahr. Per Ende April lag das Umsatzplus bei 4,5 Prozent. Im Mai brach die Nachfrage dann leider etwas ein, und diese Defizite konnten zum Halbjahresende nicht mehr ausgeglichen werden (-1,9 Prozent). Mit Ausnahme des Oktobers waren die Vorzeichen in der zweiten Jahreshälfte wieder durchweg positiv. 2013 endete für die Sparte Möbelstoffe mit einem insgesamt nahezu stabilen Umsatzergebnis (-0,2 Prozent). Das Exportgeschäft bewegte sich 2013 auf dem Vorjahresniveau (0,0 Prozent) bei einer Exportquote von 36,1 Prozent; marginale Umsatzeinbußen (-0,4 Prozent) verzeichnete die Produktgruppe im Inland. Das durchschnittliche Preisniveau verstärkte sich 2013 um gut 4 Prozent.
Der Umsatz der Sparte Dekorationsstoffe/Gardinen entwickelte sich im Jahresverlauf 2013 um durchschnittlich -8,5 Prozent rückläufig. Dabei zeigten sich auch positive Nachfrageimpulse in den Monaten April, Juni und Juli. Deutlich spürbar waren 2013 die Probleme vieler Auslandsmärkte. Die Exportnachfrage kam nicht in Schwung. Der Exportumsatz verfehlte den Vorjahreswert um 14,0 Prozent bei einem leichten Rückgang der Exportquote auf 36,1 Prozent. Aber auch im Inland fehlte es an Nachfrageimpulsen. Damit entwickelte sich der Inlandsumsatz ebenfalls rückläufig (-5,1 Prozent). 2013 war ein Anstieg des durchschnittlichen Preisniveaus festzustellen.
Dekostoffe und Gardinen konkurrieren zunehmend mit alternativen Produkten wie dem innenliegenden Sonnenschutz um den Platz am Fenster.
Wie immer bedanken wir uns für die gute Zusammenarbeit mit den Firmen, die unsere Arbeit überhaupt erst ermöglichen.

Redaktion KLAR-TEXT im August 2014


Artikel als PDF downloaden: » Zimmer + Rohde KT 29/30 2014 vom 04.08.2014
Weitere Berichte ...

Showroms/Messen suchen




HARTWICH Menswear