Heimtextil 2015 KT 43/44 2014

{untertitel}


Zur Heimtextil der internationalen Fachmesse für Wohnund Objekttextilien in Frankfurt am Main

Die Messe Frankfurt, der weltweite Marktführer in Textilmessen hat soeben ihr Portfolio mit der ersten Ausgabe der Texworld Istanbul mit grossem Erfolg erweitert. Vom 14. bis 17. Januar 2015 findet die Heimtextil in den Frankfurter Messehallen als weltgrösste Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien statt.
„Wir haben den Anspruch, mit der Heimtextil 2015 der internationalen Branche nicht nur ein möglichst umfassendes Produktangebot zu bieten, sondern vor allem den frühestmöglichen Ausblick auf anstehende Themen und Trends zu geben“, erklärt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies. „Ich bin mir sicher, dass die Heimtextil 2015 diesem Anspruch gerecht wird. Der große Zuspruch der Aussteller und ein neu konzipiertes, aufwändig gestaltetes Trendareal unterstreichen dies.“
Für die kommende Heimtextil deutet sich eine hervorragende Ausstellerbeteiligung an. 2014 stellten 2.714 Unternehmen aus und brachten der Heimtextil erneut ein Ausstellerwachstum. Diese positive Entwicklung wird sich 2015 fortsetzen. Das äußert sich nicht nur in einer größeren Ausstellungsfläche und einem vielversprechenden Anmeldestand, rund vier Monate vor Veranstaltungsbeginn, sondern auch darin, dass die Heimtextil 2015 namhafte Neuaussteller begrüßen darf.
Einige renommierte Unternehmen, die in den letzten Jahren nicht auf der Heimtextil ausgestellt haben, werden 2015 zurückkehren. Zusätzlich zur bisherigen Ausstellungsfläche belegt die Heimtextil 2015 auch die Hallenebene 4.0. Sie wird zur zentralen Anlaufstelle für alle, die besonders innovative Produkte und Zukunftsthemen suchen.
Dazu gehört das boomende Thema Digitaldruck, für das auch Branchengrößen wie Epson Europe oder Hewlett Packard auftreten. Ergänzt werden die Produktpräsentationen der Aussteller durch die European Digital Textile Conference, die zum zweiten Mal in Kooperation mit dem World Textile Information Network (WtiN) veranstaltet wird.
Event-Highlight in der Halle 4.0 wird der „Heimtextil Theme Park“. Er erweitert die frühere Trendschau, wandert zugleich vom Forum in die Halle 4.0 und bietet eine völlig neue Präsentationsform für die Trendthematik.
Der „Theme Park“ bietet Raum für eine umfassende Inszenierung branchenrelevanter Zukunftsthemen. Eine Reihe von Maßnahmen lenkt die Aufmerksamkeit auf designorientierte, zeitgeistige Aspekte. Dazu gehört eine „Material Gallery“, die ausgewählte Produkte der Aussteller umfasst. Sie gibt eine Gesamtübersicht über die Wohntextiltrends, kategorisiert nach den Trendthemen 2015/2016. Ein „Colour Pavillon“ setzt explizit die aktuellen Farbtrends in Szene. Innerhalb des „Theme Parks“ entsteht weiterhin ein Hospitality-, ein Retail- und ein Nachhaltigkeitsareal. In einem „Conference Space“ und in der „Community Area“ erwarten die Besucher Vorträge hochkarätiger Referenten sowie Gelegenheit zum Austausch unter Fachkollegen. Außerdem wird es im „Theme Park Cinema“ auch Filmvorführungen geben. Grundlage für die visionären Inszenierungen innerhalb des „Heimtextil Theme Parks“ bilden die Trendaussagen des Heimtextil Trends 2015/2016, der unter dem Motto „Experience“ steht. Er wurde von einem international besetzten Trendtable erarbeitet, der sechs weltweit renommierte Designbüros umfasst.
Hauptverantwortlich zeichnet in diesem Jahr das Stijlinstituut Amsterdam aus den Niederlanden, das das Heimtextil Trendbuch gestaltet hat. Ausgewählte Designaspekte aus dem „Theme Park“ werden in Form von Trendspots in die weiteren Hallen übertragen. So bietet eine Präsentation zum Thema „wall“ in Halle 3.1 konkrete Anwendungsbeispiele für den Produktbereich Tapete. In Halle 5.1 beleuchtet ein Trendspot zum Thema „sun“, wie die Trendaussagen 2015/2016 auf die Produktauswahl und -präsentation für Sonnenschutz übertragen werden können. Der Einzelhandel findet in Halle 11.1. wertvolle Inspiration und speziell auf ihn zugeschnittene Beispiele für die Umsetzung der Trendthemen.
Auch 2015 zeigt „New & Next“ die kreativen Designideen der nächsten Generation. Die speziellen Präsentationen der Start-up-Unternehmen und jungen Designer werden zur kommenden Heimtextil erstmals über den haustextilen Bereich hinaus auf alle Produktgruppen der Heimtextil ausgeweitet.
Zur Heimtextil 2015 wird es erstmals eine eigene Plattform für Siegelgeber, Zertifizierer und Interessengruppen aus dem Bereich der Nachhaltigkeit geben. Dem kontinuierlich wachsenden Trend bei nachhaltig und sozial verantwortlich produzierten Heim-,Haus- und Objekttextilien hat die Heimtextil schon früh Rechnung getragen.
Im Themenbereich Nachhaltigkeit bestens etabliert ist auch der Nachwuchswettbewerb „Young Creations Award: Upcycling“. 2015 wird er zum ersten Mal europaweit ausgeschrieben.
Ein umfangreiches Seminar- und Vortragsprogramm zu den Themen Online-Handel und Online-Marketing erwartet die Heimtextil-Besucher am Messemittwoch im „Lecture Square“ in der Galleria 1.


Artikel als PDF downloaden: » KT 43-44 Heimtextil 2015
Weitere Berichte ...

Showroms/Messen suchen




SCHYIA -BETA Ledermode GmbH