SICSone KT 41/42 2015

{untertitel}


Starke IT-Performance weltweit

Mit Faktoren wie Branchen-Knowhow, globaler Präsenz und „maßgeschneiderter Software“ baut SICSone seine Position als IT-Partner international agierender Fashion-Lieferanten weiter aus.

Die anhaltende Globalisierung der Bekleidungsindustrie bedeutet wei-teres Wachstumspotenzial im Markt integrierter Software-Lösungen für Fashion-Hersteller und -Logistik. Dies ist die Erwartung von Stephan Riepe, Geschäftsführer des IT-Anbieters SICSone, Dortmund, der aktuell bereits zahlreiche Joint-Ventures deutscher Modelieferanten mit chinesischen Produktionspartnern betreut und unterstützt.

„Wir planen, unsere Aktivitäten in Fernost weiter auszubauen“, berichtet Riepe, der gemeinsam mit Ehefrau Karin das Unternehmen leitet. In China, so der Marktkenner, kämen bislang kaum integrierte ERP-Systeme für die Fashion-Industrie zum Einsatz. Für SICSone sei damit die Chance verbunden, der Ansprechpartner für europäische Bekleidungshersteller in China zu sein.

Laut Riepe spielt es auch keine Rolle, wenn sich die geografischen Schwerpunkte der Bekleidungsproduktion aufgrund sich ändernder Kostenvorteile in andere Länder und Regionen verlagern werden. Wörtlich: „Wir sind mit unserer Software dort, wo unsere Kunden aus dem Bereichen Produktion und Logistik von Bekleidung aktiv sind. Das können Fernost und der asiatische Raum mit Ländern wie Vietnam oder Bangladesch genauso sein wie der afrikanische Kontinent.“ Ohnehin ist die Firmenstruktur von SICSone bereits heute international ausgerichtet. So verfügt das Dortmunder Unternehmen neben einer Niederlassung in Dresden auch über Dependancen in London, Shanghai und Honkong. Zum Kundenkreis zählen international renommierte Marken bzw. Unternehmen wie Daniel Hechter, Karl Lagerfeld, Roy Robson, Steilmann SE, Marc Aurel, Gerry Weber oder Gardeur.

Das 1988 gegründete Unter-nehmen hat sich von Beginn an auf die Bekleidungs- und Textilbranche konzentriert. „Diese Fokussierung garantiert heute bei allen Projektarbeiten eine branchenspezifische IT-Kompetenz, die ihresgleichen sucht“, formuliert Riepe. Weitere Mosaiksteine des anhaltenden Unternehmenserfolges seien die Einhaltung hoher Qua-litätsstandards, Termintreue sowie exzellente Kundenbetreuung und Beratung.


Maßgeschneiderte IT
Kernprodukt von SICSone ist ein ERP-System, das die Anwender in den Bereichen Kollektions-rahmenplanung, Produkt-entwicklung, Vertrieb, Beschaffung (Rohware, Vollgeschäftsware), Produktion bis hin zu Lagerung und Versand, Fakturierung und Retou-ren-Management stärkt. IT-Unterstützung für mo-bile Auftragserfassung, NOS-Steuerung, CRM, Saisonplanung, Flächenmanagement, Compliance, EDI und eine integrierte Supply Chain-Überwachung runden die Leistungspalette ab. „Gemeinsam mit unserer Lösung für die Finanz-buchhaltung stellen wir alle Module bereit, die zur erfolgreichen Steuerung aller kaufmännisch-administrativen Abläufe in der Fashion-Industrie benötigt werden“, beschreibt Riepe die Leistungs-fähigkeit des Systems. Hinzu komme ein integriertes Datawarehouse, in dem alle unternehmensrelevanten Daten transparent aufbereitet und abrufbar sind.

Durch sogenannte Wizard-Tools und Customizing-Funktionen wer-den SICSone-Lösungen zu einer Art maßgeschneiderter IT, die Projektrisiken minimiert sowie Rea-lisierungszeiten und den nachgeschalteten Software-Pflege-Auf-wand reduziert. Wichtig außerdem: Bei Veränderungen innerhalb des Unternehmens lässt sich die Software besonders flexibel anpassen. Folge ist ein hoher Investitionsschutz für die Anwender.


Artikel als PDF downloaden: » SiCSone KT Nr. 41-42
Weitere Berichte ...

Showroms/Messen suchen




Marc  Cain GmbH